zimmermann friseure – We make you awesome!

5. Juni 2014

Oh Shit!!!!!!

Allgemein

316

Wer kennt das nicht - ganz spon­tan mal eine „Wasch­tö­nung” in dun­kel­braun oder schwarz aus­pro­biert und rein gar nichts wäscht sich lei­der aus…
Und schon stellt sich die ver­zwei­fel­te Fra­ge, wie nun die­ses Mal­heur wie­der zu behe­ben ist.

Oh Shit!!!!!!1

In unse­rem Salon ist dies auch eine fast täg­lich vor­kom­men­de Situa­ti­on, aber Schwarz ist ein­fach mal schwarz und fast unwi­der­ruf­lich. Es ist eine sehr inten­si­ve Far­be und lässt sich nicht ganz ein­fach umfär­ben. Gibt man z.B. eine Blond­nu­an­ce oder einen Braun­ton auf die zuvor schwarz gefärb­ten Haa­re, pas­siert nichts, da man Far­be mit Far­be nicht hel­ler fär­ben kann.

Mit viel Geduld und gro­ßem zeit­li­chen Auf­wand ist es aller­dings mög­lich, in meh­re­ren klei­nen Schrit­ten, lang­sam der gewünsch­ten Haar­far­be näher zu kom­men.
Vie­le Fri­seu­re arbei­ten dabei mit Blon­die­rung und „zie­hen” somit die unge­wünsch­te dunk­le Far­be wie­der aus dem Haar. Das Ergeb­nis ist dabei schlecht plan­bar und oft fle­ckig, da von quit­te­gelb bis oran­ge­rot alle Far­ben im Haar ver­blei­ben. Außer­dem lei­det die Haar­struk­tur sehr stark.
Danach muss die­ses Ergeb­nis wie­der ein­ge­färbt wer­den.

Und ganz ehr­lich - es gestal­tet sich nicht so ein­fach, einen schö­nen Farb­ton ohne Grün,- oder Rot­nu­an­cie­rung zu bekom­men. Vom per­fekt aus­se­hen­den Natur­ton, wie er vor der Far­be mal war, muss man sich erst mal ver­ab­schie­den.

Oh Shit!!!!!!2

Bei uns im Salon arbei­ten wir ger­ne mit Color Cor­rec­tor. Solch ein Pro­dukt gibt es von vie­len Fir­men, aber die Wirk­wei­se ist immer die glei­che:
Die künst­li­chen Pig­men­te wer­den abge­baut und nicht die Natür­li­chen, wie bei einer Blon­die­rung. Manch­mal ist das Ergeb­nis nach ein­ma­li­ger Anwen­dung schon gut. Es kommt auch oft vor, dass wir vor­ab mit Test­sträh­nen arbei­ten, beson­ders bei Rot­tö­nen. So ist sicher, dass der Kun­din das Ergeb­nis zusagt.

Oft ist es auch rat­sam - bei sehr hart­nä­cki­gen Far­ben - zwei­mal mit zwei­wö­chent­li­chen Abstand die­ses Pro­dukt auf­zu­tra­gen . Das Haar wird nicht geschä­digt und behält wei­ter­hin die Struk­tur, die es auch vor­her hat­te.
Je nach Ton kann es nur sein, dass es im Licht etwas röt­li­cher erscheint.

Oh Shit!!!!!!3

Oh Shit!!!!!!4

Bei der Wahl der nächs­ten Haar­far­be, die im Anschluss auf­ge­tra­gen wird, gilt obers­te Vor­sicht, da das Haar nicht mehr „nor­mal” reagiert. D.h. ein zu dun­kel gewähl­ter Ton kann bewir­ken, dass das Haar z.B. wie­der schwarz wird.

 

Und jetzt das Aller­wich­tigs­te:

Alles nichts zum Sel­ber­ma­chen!

Eure Yvon­ne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen